In Mobilität

Unser SVT 137 856 Bauart Köln war Teil eines enormen Infrastruktur-Projekts der 1930er Jahre. Die Pläne dafür waren noch zu Zeiten der Weimarer Republik entwickelt worden. Ziel war es, ein Streckennetz zu installieren, mit dem die Hauptstadt Berlin aus dem gesamten Reichsgebiet innerhalb von nur einem Tag erreichbar sein sollte. Dazu wurden mehr als 30 Städte im Deutschen Reich und grenznahen Regionen an ein Netz für Schnelltriebwagen angeschlossen, die alle von Maybach-Motoren angetrieben wurden.

Zuvor utopisch erscheinende Höchstgeschwindigkeiten von 160 km/h waren jetzt möglich geworden, die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit lag auf den meisten Abschnitten bei 120 km/h. Ein Verkehrssystem dieses Ranges gab es weltweit nur in Deutschland, andere Länder realisierten nur Teilabschnitte. Der Impact dieser Innovation hatte eine europaweite Dimension, und so kamen Schnelltriebwagen mit Dieselmotoren auch bald in Belgien, Holland, Spanien und Frankreich zum Einsatz. Die Antriebe des Maybach-Motorenbaus waren zum Exportschlager geworden.

Es versteht sich von selbst, dass die nationalsozialistische Propaganda das Schnelltriebwagennetz weidlich für seine Zwecke instrumentalisierte. 1935 bot dafür eine hochsymbolische Gelegenheit, schließlich jährte sich in diesem Jahr Fahrt des „Adlers“ von Nürnberg nach Fürth – der Beginn des Bahnverkehrs in Deutschland – zum 100. Mal. Dass die Idee für das Streckennetz aus demokratischer Zeit stammte, verschwieg man bei den Feierlichkeiten.

De facto besaß das Streckennetz an Schnelltriebwagen im Jahre 1938 einen Umfang, den es erst Jahrzehnte später wieder erreichte. Der Kriegsausbruch 1939 bereitete allen weiteren Ausbauplänen ein jähes Ende. Von nun wurde der Treibstoff für die Schnelltriebwagen ausschließlich für Kriegszwecke genutzt. In weiteren Beiträgen werden wir das vielschichtige Thema „Streckennetz“ noch ausführlicher beleuchten.

Quelle und Lektüretipp:

DB Museum (Hrsg.): Im Dienst von Demokratie und Diktatur, Die Reichsbahn 1920 -1945. 2010.

 

 

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt